Ergotherapie Krämer-Bleicher Neumarkt 39, 50667 Köln Telefon (0221) 244568
Ergotherapie Krämer-BleicherNeumarkt 39, 50667 KölnTelefon  (0221) 244568 

Mögliche Indikationen laut Heilmittelkatalog

  • Entwicklungseinschränkungen oder -verzögerungen von Funktionen, die eng mit der biologischen Reifung des Zentralnervensystems verknüpft sind.
  • Entwicklungsstörungen der Motorik
  • Entwicklungsstörungen der schulischen Fähigkeiten
  • Verhaltens- und emotionale Störungen z.B. Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörungen/ADS/ADHS
  • Störungen des Sozialverhaltens
  • Das ist für Sie als Eltern wichtig:
  • Woran erkennen Sie als Eltern, dass ein ergotherapeutischer Förderbedarf bestehen könnte?
  • Ob ein Kind zur Ergotherapie gehen sollte, entscheidet letztendlich der Kinderarzt. Sie bekommen dann vom Kinderarzt eine Heilmittelverordnung mit der Sie ihr Kind bei einer ergotherapeutischen Praxis anmelden können. Die Kosten hierfür übernimmt die Krankenkasse in vollem Umfang.

 

Hinweise dafür, dass eine ergotherapeutische Förderung Ihres Kindes sinnvoll sein kann sind, z. B:

  • Ihr Kind ist zappelig, unruhig, nervös und unzufrieden
  • Ihr Kind hat große Schwierigkeiten Regeln einzuhalten
  • Ihr Kind ist sehr leicht ablenkbar und kann sich schlecht konzentrieren. Es hat aus diesem Grund Lernschwierigkeiten.
  • Ihr Kind ist auffallend langsam und verträumt.
  • Ihr Kind hat Probleme mit dem Gleichgewicht, mit der Koordination und/oder der Feinmotorik.
  • Ihr Kind wirkt oft tollpatschig und ungeschickt.
  • Ihr Kind scheint oft seine Kräfte nicht richtig einteilen zu können, ist impulsiv, reagiert teilweise aggressiv und unbeherrscht.
  • Ihr Kind ist häufig abweisend bei Berührungen, schnell gereizt, hat abrupte Stimmungsschwankungen.
  • Ihr Kind hat Schwierigkeiten sich in eine Gruppe einzufügen, steht häufig abseits und spielt oft alleine
  • Ihr Kind ist auffallend still und sehr „pflegeleicht“.
  • Ihr Kind ist überängstlich oder aber ohne Gefahrenbewusstsein
  • Ihr Kind hat eine sehr undeutliche Aussprache, Sprachfehler oder Probleme beim „Hören“.

 

Diese  und andere Schwierigkeiten in der Entwicklung Ihres Kindes können vorübergehend oder anhaltend sein. Eine  Beratung und Unterstützung von Ihnen als Eltern ist uns wichtig. Lesen Sie unter dem Punkt Therapieziele was wir erreichen wollen.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© G&P Datenverarbeitungssysteme GmbH